Verhaltensänderung

Das Problem der herumliegenden Hundekotbeutel und des Hundekots wird hauptsächlich von einem Teil der Hundehalter verursacht. Hundehalter sind jedoch nicht nur Verursacher des Problems, sondern auch mit die größten Leidtragenden. So müssen Hundehalter zur Beseitigung der Geschäfte ihrer Hunde häufig genau in die Bereiche hinein, in denen besonders viele Hundekotbeutel und Hundekot herumliegen. Die Beseitigung, eigentlich keine große Herausforderung, wird damit auch für den verantwortungsvollen Hundehalter zur Zumutung. Zusätzlich sind Hundehalter vermehrt Unmut in der Bevölkerung ausgesetzt. Dies äußert sich über verschiedene Wege von Verbalattacken bis hin zu Giftköderanschlägen. Dabei werden Hundehalter oftmals pauschal als eine Gruppe betrachtet, egal ob sie ihrer Verantwortung nachkommen oder nicht. 

 

In der Gemeinschaft der Hundehalter werden diese Probleme wahrgenommen und immer mehr Initiativen gegründet um das Miteinander von Hundehaltern und Nicht-Hundehaltern zu verbessern. Eine schöne und leicht umzusetzende Initiative ist das "Projekt Wohlerzogen" das ein paar einfache Regeln in Zusammenarbeit mit Hundehaltern und Hundeschulen entwickelt hat:

Wie groß das Interesse unter den Hundehaltern ist, zeigt die immense Unterstützung, die das Projekt erfährt. Innerhalb von nur 2 Tagen wurde die Projektseite auf Facebook über 1000 mal gelikt. Auch die Knigge selbst verbreitet sich rasend schnell im Internet, sie wurde schon 1646 mal geteilt.

 

Fazit: Ein sehr schöner, positiver Ansatz und ein Projekt, das wir gerne unterstützen!


Komfortable Hilfsmittel

Zum Aufsammeln

 

Wem es unangenehm ist den warmen, oftmals weichen Hundekot durch den Beutel zu spüren, der kann Kotgreifer wie den Doggyssnapper, als Hilfsmittel verwenden. So ein Greifer wiegt gerade einmal 62 g, ist etwa so groß wie ein Paket Tempotaschentücher und passt damit in nahezu jede Tasche. Durch die Verwendung mit einem Hundekotbeutel bleibt der Greifer sauber und kann immer wieder verwendet werden. Weiterer Vorteil: durch die gerade Kante des Doggyssnappers blieben bei unseren Tests weniger Reste von Hundekot auf dem Boden zurück.

Der Doggyssnapper ist kompatibel mit Bio Hundekotbeuteln
Der Doggyssnapper ist kompatibel mit Bio Hundekotbeuteln

... und transportieren

Mittlerweile gibt es spezielle Transportbehälter für befüllte Hundekotbeutel, wie die KackiBox. Sie dient dem umweltbewußten Hundehalter, der die Hinterlassenschaften seines Vierbeiners in Tüten entsorgen möchte, was ihm aber wegen langen Abständen zwischen Müllbehältern auf dem Gassiweg teilweise erschwert wird, sodass lange Strecken mit dem Beutel in der Hand zurückgelegt werden müssen. Die KackiBox ist ein leichter (ca. 250g), luft-und geruchsdichter Polypropylenbehälter (Fassungsvermögen 600 ml), der sich in seiner mitgelieferten Tasche problemlos am Gürtel befestigen lässt - die Hände sind frei. In der mitgelieferten Tasche befinden sich zwei Fächer, für z.B. einen kleinen Vorrat an leeren Kottüten und Handdesinfektionstüchern. Die Gürteltaschen gibt es in den Farben dunkelblau, khaki und beige.

 

Kackibox (khaki)
Kackibox (khaki)

Kommentare: